Dienstag, 30. April 2013

creadienstag #071

Jetzt muss ich auch mal beim Creadienstag mitmachen, nachdem ich dort heute morgen schon vorbeigeschaut habe!
Zu meiner machwerk-Tasche IDA fehlte noch ein kleines Täschchen für den alltäglichen KrimsKrams, den frau so braucht:
Es wurde so eine Art Mini-Gretelies, bestickt mit einem Ornament von emblirary, und verziert mit einem Glas-Anhänger, den ich vor zwei Jahren bei unserem Besuch auf Murano erstanden hatte:
Der Anhänger befand sich ursprünglich an einer Kette, die aber schon gerissen ist, und jetzt darf er an diesem Täschchen immer mit dabei sein!
Schaut mal hier vorbei, da gibt es noch viele, viele kreative Sachen zu bestaunen!
LG,
Alice

Donnerstag, 25. April 2013

RUMS #17 - Machwerk-Tasche IDA

Meine brave Overlock-Maschine hat nach 9 Jahren unermüdlichem Einsatzes letzte Woche leider den Dienst quittiert, daher bin ich mit Nähen momentan etwas eingeschränkt. Das hatte aber auch insofern sein Gutes, als ich ein lange geplantes Projekt verwirklichen konnte (wofür ich keine Overlock brauchte) - eine neue Tasche für mich! Stoffe, Zutaten und Schnitt dafür lagen schon lange bereit, und jetzt waren endlich keine Shirts im Wege, die zuerst genäht werden wollten ;)
Für meine neue Tasche habe ich mir den Schnitt IDA von machwerk ausgesucht - ich liebe die Machwerk-Taschen, und nach JULIE und ANNA wird dies meine dritte Tasche.
Genäht habe ich sie aus rotem Leder und Stoffen in rot und mint:
Mittlerweile habe ich mich auch mit Reißverschluß-Meterware angefreundet, und auch das Schieber-Aufziehen funktioniert schon ganz gut - so bin ich jetzt auch stolze Besitzerin eines Zwei-Wege-Reißverschlusses auf der Rückseite meiner Tasche!
Die Stoffe sind vom fatquarter-Shop, das Leder vom s`Puscherl.

Ich habe die Außentaschen gedoppelt, da sie so erstens etwas stabiler werden, und ich es zweitens nicht mag, wenn man von innen die linke Stoffseite sehen kann. Die Innentasche habe ich mit fester Vlieseline verstärkt, das Leder außen war fest genug.
Das Aufwändigste bei meinen Taschen ist immer das Innenleben, da ich dort immer schön Ordnung haben möchte, um nicht ständig nach Handy, Schlüsseln und Geldbörsel kramen zu müssen. Daher habe ich nicht nur eine Handytasche und einen Karabiner für die Schlüssel genäht, sondern auch noch eine Tasche für mein Geldbörsel, Gummiband für Stifte, und an der Vorderseite ein Fach für meinen E-Reader:
Und natürlich mit Reißverschluss, damit die Tasche auch gut verschlossen werden kann.
Hier noch ein Foto an meiner Kleiderpuppe, damit Ihr euch die Größe der Tasche vorstellen könnt - sie ist wirklich schön geräumig, wie ich es gerne mag!
Genäht war die Tasche relative einfach, die Anleitung ist wie immer sehr ausführlich und schön bebildert. Etwas durcheinander gekommen bin ich nur damit, dass manche Schnitteile die Nahtzugabe schon enthielten, andere jedoch nicht - darauf hatte ich beim Zuschneiden geachtet, unter dem Nähen aber wieder darauf vergessen. So musste ich etwas trennen, aber das ist halt so, wenn man so schusselig ist ;)
Jetzt fehlt nur noch irgendein Blickfang für meine Krempe - ich habe mir da schon eine Filzblüte bei etsy ausgesucht, die wird dann in Form einer Brosche meine Krempe verzieren!
Mit meiner Tasche hüpfe ich rüber zum RUMS, wo es noch viele weitere tolle Sachen zu bewundern gibt!
LG,
Alice

Donnerstag, 18. April 2013

RUMS #16 - Onion 2022 adapted

Mein Knotenshirt aus der letzten RUMS-Runde habe ich diesmal etwas abgewandelt, un::d zwar nach der Idee von der lieben Amajasea: ich habe das Vorderteil nicht asymmetrisch, sondern symmetrisch im Bruch zugeschnitten und die vordere Mitte mit der Hilfe von Kräuselnähten gerafft:
Nun ist der Ausschnitt zwar nicht mehr ganz so tief, aber ich fürchte, trotzdem noch nicht büro-tauglich. Aber mit einem Spitzen-Shirt drunter geht das schon, oder?
Stoff ist diesmal ein ganz dünner Ausbrenner-Jersey von Buttinette, und ich habe schon - ganz frühlingshaft - die Ärmel auf 3/4-Länge gekürzt.
Mittlerweile bin ich mit meinen Änderungen ziemlich zufrieden, ich denke, ich kann mich jetzt beruhigt an Streichelstöffchen wagen!
Was andere Ladies so treiben am heutigen RUMS, seht ihr hier!
LG,
Alice

Dienstag, 16. April 2013

Frühchenstricken, Teil 2

Schon etwas länger fertig, aber bisher noch nicht fotografiert, habe ich meine zweiten Sets fürs Frühchen-Stricken aus meinem Lieblings-Nähforum: 
Diesmal aus Opal Sockenwolle "Sweet and spicy" in der Färbung "Eiswaffel".
Das Knäuel hat für zwei Sets gereicht - in zwei Größen (aber beide unglaublich winzig!):

Ebenfalls fertig geworden ist ein Babydecke aus weicher Acryl-Wolle in türkis/lime:
Das Flechtmuster aus rechten und linken Maschen hat mir gut gefallen - das gibt der Decke etwas Struktur. Da ich noch reichlich Wolle übrig habe, werde ich wohl eine zweite Decke annadeln!
LG,

Alice

Sonntag, 14. April 2013

Gewonnen!

Ich Glückspilz hatte ja letztens gewonnen  - und zwar ein Set für ein Leinentäschchen von der lieben mipamias (das Verlosungs-Video müsst Ihr euch ansehen - das ist der Knaller! Meine Glücksfee war sehr engagiert und rot-getigert ;))
Angekommen ist dieses liebevoll zusammengestellte Nähpaket:
alles schon zugeschnitten, und auf kein Detail wurde vergessen!
Also brauchte ich mich nur hinzusetzen und loszulegen - was für ein Luxus!
Und jetzt bin ich auch stolze Besitzerin eines Leinentäschchens:
Ich habe mich zum ersten Mal an Paspeln gewagt - und der Effekt ist wirklich sehr schön!
Vielen lieben Dank, liebe Astrid für den tollen Gewinn!
LG,
Alice

Donnerstag, 11. April 2013

RUMS #15 mit dem berühmten Onion-Knotenkleid

Schon lange bin ich um den viel gerühmten Schnitt des Onion Knotenkleides herumgeschlichen - schließlich ist er nicht in meiner Rubens-Größe verfügbar, aber gefallen hätte er mir schon!
Letztendlich habe ich doch zugeschlagen und ihn bestellt. 
Das Schnittmuster musste ich zwar vergrößern und anpassen, aber mein erstes Probemodell finde ich durchaus gelungen:
Zwar nicht ohne Top darunter zu tragen, aber das war ja von vorne herein klar.
Der Stoff ist ein Wolljersey von Buttinette.
Meine Änderungen, die dank der vielen Tipps, die es im Netz dazu gibt, auch gut geklappt haben:
  • Das obere Vorderteil musste ich von XL auf XL+ vergrößern, die seitlichen Kanten waren dadurch länger als die des Rückenteils und wurden auf die passende Länge eingekräuselt. Die dadurch entstehende Mehrweite im Knotenteil war aber durchaus willkommen.
  • Die Ausschnittkanten und Schulternähte habe ich mit dünner Vlieseline verstärkt, um sie am Ausleiern zu hindern. Das klappt gut und ist kein Hindernis beim Anziehen.
  • Die Ärmel habe ich an der Armkugel verschmälert, da ich sie nicht an der Schulter kräuseln wollte
  • Das obere Rückenteil habe ich mittig geteilt und durch eine nicht gerade Mittelnaht daran gehindert, hinten allzu weit weg zu stehen. Gedoppelt habe ich das Rückenteil nicht, dazu hat der Stoff nicht mehr gereicht, aber an der oberen Kante habe ich einen schmalen Gummi mitgenäht, wodurch der Ausschnitt jetzt schön anliegt.
  • Kleid wollte ich keines, daher sind die unteren Teile auf Shirtlänge gekürzt.
Insgesamt ist es noch nicht ganz optimal, vor allem das Knotenteil ist unter dem Busen noch etwas zu weit unten, aber es ist durchaus tragbar, und der weiche Jersey trägt sich auch sehr angenehm.
Es liegen schon weitere Stoffe bereit, eine weitere Version wird es also demnächst geben!
Und damit reihe ich mich mal wieder ein beim RUMS, wo ihr noch viele weitere schöne Sachen bewundern könnt!
LG,
Alice

Mittwoch, 10. April 2013

Strickmuster

Gewünscht wurde das Strickmuster für die Polsterhülle aus meinem letzten Post - das mache ich doch gerne!
Das Strickmuster ist nicht besonders kompliziert, die Wirkung entsteht durch abgehobene Maschen, die über 4 Reihen einfach mit genommen werden, und durch den Wechsel von glatten und verkehrten Maschen wird das Muster schön plastisch. Besonders gut kommt das Muster zur Geltung, wenn es mit unterschiedlichen Farben gestrickt wird.
Welche Kenntnisse werden benötigt: es wird nur glatt rechts und kraus rechts gestrickt.
Ich habe das Muster mit zwei Knäueln aus unterschiedlichen Farbverläufen gestrickt, die Farbe wird alle 4 Reihen gewechselt, der nicht benutzte Faden muss daher nicht abgeschnitten werden, sondern kann am Rand mitgeführt werden.
Und hier kommt das Muster, den Rapport zwischen den Pfeilen wiederholen:















kraus rechts: Hin-Reihen und Rück-Reihen werden rechts gestrickt
glatt rechts: Hin-Reihen werden rechts, Rückreihen verkehrt gestrickt
Im Muster gezeigt sind nur die Hin-Reihen. Die Rück-Reihen werden entsprechend der Maschenart gestrickt.
Bei den abgehobenen Maschen wird in den Hin-Reihen der Faden hinter den Maschen geführt, in den Rück-Reihen vor den Maschen, sodass der Faden immer nur auf der Rückseite zu sehen ist.
Falls es noch Unklarheiten beim Strickmuster gibt, dann bitte bei mir melden!
Jetzt bleibt nur noch, Euch viel Spaß beim Stricken zu wünschen!
LG,
Alice

Dienstag, 9. April 2013

Home-Deko aus Noro-Wolle

Zur Abwechslung gibts mal wieder was Gestricktes von mir - was ist wohl aus dieser Farbenpracht entstanden?
Der Titel hat es schon verraten - nix zum Anziehen, sondern Schönes zum Wohnen.
Inspiriert hat mich diese Decke auf Ravelry, aber da ich nicht häkeln wollte, musste ich mir ein anderes Muster suchen. Fündig geworden bin ich in einem uralten Burda Strickmuster-Heft, und so hab ich diese zwei wunderbaren Noro-Knäuel zu 8 Quadraten verstrickt:

Zusammengenäht ergaben diese Quadrate dann eine Polsterhülle für unser Sofa:
Und man kann sich auch gut dahinter verstecken:
Das Wetter ist heute leider so trüb, da kommen die Farben gar nicht richtig zur Geltung!
Ich bin schwer versucht, mir noch eine zweite Polsterhülle zu stricken - eine alleine ist so einsam am Sofa ;). Leider, leider müsste ich dazu noch weitere Wolle kaufen - wirklich Pech ;) Aber die Hülle gefällt mir wirklich so gut, da werde ich das auf mich nehmen!
LG,
Alice

Sonntag, 7. April 2013

Ostergeschenke - letzter Teil

Das sind jetzt definitiv die letzten Machwerk-Täschchen - versprochen!
Aber J.s Freundinnen wollten natürlich auch bedacht werden, daher gab es für die drei Mädels jeweils ein Täschchen im Tussi-Style ;)

Der Stoff stammt aus einem Tauschgeschäft, und damit die jungen Damen ihre Täschchen dann auch auseinander halten können, gab es einen Anhänger mit dem Anfangsbuchstaben des Vornamens, gestickt nach dem Rosenalphabet vom Stickbär
Jetzt bin ich für längere Zeit gesättigt, von den Täschchen hab ich vorerst einmal genug genäht!
LG,
Alice

Montag, 1. April 2013

Ostergeschenke Teil 2


Hier kommt der zweite Schwung meiner Ostergeschenke, gerade noch rechtzeitig, bevor sie heute verschenkt werden - noch mehr Täschchen nach dem Machwerk-E-Book!
Zuerst die Star-Wars-Version für coole Burschen

Stoff ist von der Quiltzauberei.
Auch für meine Tochter muss es schon cool sein, aber doch mädchenhaft, und ein bisserl verspielt geht auch noch:
Der tolle Stoff und die karierte Rüsche stammen aus einem Tauschpaket aus meinem Lieblings-Nähforum
Und auch der nächste Stoff, farbenfrohe Peace-Zeichen, stammt aus dem Tauschpaket, das Täschchen ist für meine Freundin:
Und damit Ihr seht, dass ich nicht nur Machwerk-Täschchen nähen kann, zeige ich euch gleich noch mal meine anderen Ostergeschenke!
Schon lange nicht mehr genäht habe ich Notizblock-to-go vom Nähkitz:
Die Hülle wanderte in das Osterwichtel-Paket bei Ravelry.
Für meine Schwägerin habe ich eine neue Handy-Hülle genäht - schon mal frühlingshaft-frisch aus hellgrünem Wollfilz mit einem Pilz bestickt:

Und zuletzt noch ein Deko-Herz, Stickdatei "Frühlingsallerlei" vom Stickbär:
Das war zwar noch nicht alles, aber ein Täschchen ist noch nicht fertig, das kann ich noch nicht zeigen!
LG,
Alice