Mittwoch, 29. Mai 2013

MeMadeMittwoch mit Hochzeitsgast-Outfit

Und hier kommt, wie gestern versprochen, das komplette Outfit, das ich auf der Hochzeit tragen werde:
Die Hose ist aus violettem Crash-Taft, nach dem Burda Download-Schnitt 133 in Plus-Größe - sehr einfach, ohne Taschen mit einem verstärkten Bund und Reißverschluss an der Seit.
Das Oberteil ist aus Viskose-Jersey, Schnitt ist meine Adaption des Onion Knotenkleides, also ohne Knoten, dafür mit einem dünnen Band vorne in der Mitte gerafft. Das Oberteil vorne ist gefüttert, das Rückenteil nicht, und die Rockteile sind vorne gleichmäßig über die Breite gekräuselt und hinten mit zwei Abnähern versehen:
Alle Stoffe sind von Komolka in Wien - ich liebe diese Farbenpracht, der Jersey ist einfach wunderschön!
Mit diesem Outfit wandere ich hinüber zum MeMadeMittwoch - noch schnell, bevor wir uns auf den Weg in die Schweiz machen, wo die Hochzeit stattfinden wird!
LG,

Alice

Dienstag, 28. Mai 2013

Creadienstag #75

Heute zeige ich Euch ein erstes Detail meines Hochzeitsgast-Outfits, das ich mir genäht habe - und zwar die passende Handtasche.
Die sollte doch etwas festlich sein, und außerdem in den Farben rot und violett zu meinem Outfit passen. Deshalb habe ich die Stoffreste meines Outfits herangezogen, und daraus diese Tasche genäht:

Das Schnittmuster ist von Amy Butler und heißt "Everything wristlet", und stammt aus dem Buch "Style Stitches". Die Tasche ist ca. 25cm breit, 4cm tief und 18cm hoch - da sollte sich das Notwendigste, was man auf einer Feier braucht, drinnen verstauen lassen.
Ich habe die Tasche, da es schnell gehen musste, allerdings ohne Innenausstattung genäht. Die Taschenteile sind sowohl außen als auch innen mit Decovil Light verstärkt, wodurch die Tasche einen netten Stand bekommt. Da ich für die Klappe keinen passenden Kontraststoff hatte, musste ein Stückchen Jersey von meinem Oberteil herhalten - mit der Schabracken-Einlage verstärkt ging das aber ganz gut. Geschlossen wird die Tasche mit einem mega-großen Druckknopf, da ich keinen Magnetverschluss zu Hause hatte, und vorne ziert die Klappe eine Brosche mit viel Glitzer.
Mit dieser Tasche wandere ich zum Creadienstag hinüber - froh, dass ich dort auch mal mitmachen kann. 
Das komplette Outfit zeige ich dann morgen, am MeMadeMittwoch!
LG,
Alice

Sonntag, 26. Mai 2013

Mein neues Baby!

Mein neues Baby ist da - meine neue Overlock ;) - eine Babylock Enlighten!
Seit einer Woche ist sie nun bei mir, und ich muss sagen - ich bin restlos begeistert! Das Einfädeln ist ja schon eine Show für sich, und das Stichbild ist wunderschön - so gleichmäßig, und das ohne viel testen und Fadenspannungs-Karussell! Das einzige, was mir etwas abgeht, ist der Behälter für die Schneide-Abfälle, den ich bei meiner alten Pfaff Hobbylock hatte - so fällt halt alles auf den Tisch bzw. direkt in den vor dem Tisch stehenden Mistkübel - aber das ist nur eine ganz kleine Einschränkung, an die ich mich auch noch gewöhnen werde!
Und sie kam auch keinen Tag zu früh - ich musste ja mein Outfit für die Hochzeit, zu der wir eingeladen sind, nähen, und da ich mir für das Oberteil Viskose-Jersey ausgesucht habe, wollte ich das nicht ohne Overlock nähen (sicher, das geht auch nur mit der Nähmaschine, aber Overlock-Besitzer sind da doch etwas verwöhnt ;)
Ich habe zwar noch lange nicht alles ausprobiert, dazu hatte ich noch zu wenig Zeit, aber ich bin sicher, meine Babylock und ich werden ganz dicke Freundinnen ;)
Ich gehe jetzt mal gleich weiternähen - das Outfit muss bis Mittwoch Abend fertig sein!
LG,
Alice

Freitag, 24. Mai 2013

Unbekannte Woll-Welten

In letzter Zeit habe ich - inspiriert durch verschiedene Strick-Blogs (*wink* rüber zu Ute von Socksstreet) eine kleine Reise in unbekannte Gefilde gewagt und einige neue Shops in den unendlichen Weiten des Woll-Universums erforscht.
Mein erster Stop war in Übersee bei Lynn von stimpylab - dort habe ich mir ein 2-Monats-Abo gegönnt und zwei wunderbar weiche Deluxe Sock-Stränge (mit Cashmere - ein Traum!) in zwei ganz aufregenden Färbungen bekommen:

Der nächste Halt war dann schon näher bei der Heimat - ich habe zwei Wollmeisen ergattert - diese sagenumwobene Spezies, von der bei Ravelry nur ehrfurchtsvoll gesprochen wird, und die äußerst schwer zu erlegen ist - man muss beim Shop-Update zeitgerecht auf der Lauer liegen und dann erbarmungslos zuschlagen, sonst ist es zu spät :)
Meine zwei ergatterten Stränge heißen "Bussi" und "junge Maus":

Mein letzter Halt war bei handgefaerbt.com - mit einer Themenfärbung "Ibiza", bestehend aus zwei wunderbar bunten Strängen (der zweite ist schon angestrickt zu einem Sockenpaar):


Zwei Strängen Sockenwolle, die es im Doppelpack gab, und die ich wegen des ersten Stranges unbeding haben musste (in den hab ich mich verliebt - sooo tolle Farben):


und einem Strang Merino Style - diese Wollqualität wollte ich mal ausprobieren:

Als Draufgabe bekam ich noch diesen tollen Strang als Geschenk - ist der nicht wunderschön?
Wie ihr seht, ist mein Woll-Vorrat wieder aufgestockt (nicht, dass ich vorher zu wenig gehabt hätte ;)! Jetzt bräuchte ich nur noch mehr Zeit, um all diese wunderbaren Schätzchen auch verstricken zu können - aber Zeit gibts ja leider nicht extra zu kaufen!
LG,
Alice

Mittwoch, 22. Mai 2013

Koi Socks

Ich hatte schon lange keine Socken mehr gestrickt - das musste ich ändern! Nach einigen Tüchern und Schals hatte ich jetzt auch wieder richtig Lust darauf. Dafür habe ich mir ein Muster herausgesucht, das schon länger bei mir darauf wartet, verstrickt zu werden: Koi socks nach einer Kaufanleitung von Ravelry.
Angestrickt habe ich einen wunderbar weichen Merino-Strang von Woll-land, welche ich beim letzten Weihnachtswichteln bei Ravelry geschenkt bekommen hatte:
Das Muster ist sehr kurzweilig, durch die Fallmaschen, aus welchen die Fische gebildet werden (leider sind die Farben gar nicht gut mit der Kamera einzufangen, die Farben sind in Wirklichkeit etwas kräftiger, vor allem das Grün):
Und so sehen die fertigen Socken dann an meinem Socken-Model aus:

Gestrickt sind die Socken in Gr. 37/38 mit 56 Maschen auf Nadeln 2.5mm.
Die Socken kommen in meine Tausch- und Geschenkekiste, da ist eh nix Gestricktes mehr drinnen.
LG,
Alice

Samstag, 18. Mai 2013

Dreieckstuch

Die liebe Anneliese hat es in ihrem Blog ja schon gezeigt - mein gestricktes Dreieckstuch, das ich ihr zum Geburtstag geschenkt hatte.
Ich möchte jetzt nur kurz ein wenig zur Entstehung schreiben, da es sich doch um ein (zumindest für mich) recht ungewöhnliches Muster handelt.
Das Muster stammt aus dem Buch "Reversible Knitting" von Lynne Barr, und besteht aus lauter kleinen Kreisen, die aneinander gestrickt sind:
Da nur kraus rechts gestrickt wird, sieht das Tuch von jeder Seite gleich aus. Die Wolle dafür war der tolle "Sherbet"-Strang von Socks that Rock
Ich habe den ganzen Strang (155 gr.) verbraucht, und mit Nadel 3.25 mm gestrickt. Da immer nur ein Kreis nach dem anderen gestrickt wird, und man so nie mehr als 8 Maschen auf den Nadeln hat, ist es ein nettes Projekt, das man auch gut nebenbei stricken kann.
Ich habe gerade einen Loop nach dem gleichen Muster auf den Nadeln, der hoffentlich auch bald fertig ist!
LG,
Alice

Donnerstag, 16. Mai 2013

RUMS #20

Für eine Hochzeit Ende Mai, zu der wir eingeladen sind, brauche ich ein passendes Outfit.  Da ich nicht gerne Kleider trage, fiel meine Wahl auf eine Tunika plus eleganter Hose. Ausgesucht habe ich mir vorerst den Burda Download-Schnitt Tunika Nr. 143 für Plus-Größe, und für mein Probemodell habe ich günstigen Batist von Buttinette verwendet:
Ich habe Gr. 48 zugeschnitten, und das Oberteil vorne dafür um 1.5 cm verlängert.
Änderungen:
  • ich habe das Oberteil komplett gedoppelt, anstatt mit Belegen zu arbeiten - das ist mir lieber so, und sieht sauberer aus.
  • die Ärmelvolants habe ich weggelassen, die gefielen mir nicht.
  • da ich derzeit (noch) ohne Overlock bin, sind alle Nähte innen entweder in den gedoppelten Teilen versteckt oder als französische Nähte gearbeitet.
Ganz zufrieden bin ich nicht:
  • der nahtverdeckte Reißverschluss an der Seite beult etwas (sieht man eh gut am Foto)
  • die Ärmel sind gekräuselt, und dafür ist die Schulter vom Oberteil etwas zu breit.
  • dass das Rockteil nur in der Mitte gekräuselt ist, gefällt mir auch nicht so gut.
Sonst wäre der Schnitt aber im Großen und Ganzen Hochzeitsgast-tauglich, oder?
Ich bin aber noch am überlegen, ob ich nicht doch lieber den Onion-Knotenschnitt (in dieser Adaption) nehmen soll. Ich habe mir jetzt keinen weiteren Webstoff gekauft (mein Plan wäre Seidensatin gewesen), sondern einen wunderschönen Viskosejersey, und jetzt bin ich unschlüssig, ob ich diesen Schnitt mit dem Jersey versuchen soll oder lieber den bereits erprobten Onion-Schnitt.
Morgen hole ich jedenfalls meine neue Overlock-Maschine ab, dann kann ich auch den Jersey wieder verarbeiten!
Mit dieser Tunika hüpfe ich rüber zum RUMS, wo sich schon einiges tut!
LG,
Alice

Dienstag, 14. Mai 2013

Und plötzlich waren es zwei ...

... na gut, ganz so plötzlich dann doch nicht ;)
Nachdem sich mein Polster aus Noro-Wolle am Sofa doch ziemlich allein fühlte, war klar, dass ein zweiter her musste. Also habe ich Wolle nachbestellt und mich an die Arbeit gemacht. Diesmal habe ich auch die Zeit etwas mitprotokolliert, weil mich interessierte, wie viel Arbeit denn jetzt in so einem Polster steckt: an jedem Quadrat (ca. 26x26cm groß) strickte ich ungefähr 4 Stunden, ein Polster besteht aus 8 solchen Quadraten, macht eine Arbeitszeit von ca. 32 Stunden, plus noch eine Stunde fürs Finish (Fäden vernähen, spannen, zusammennähen, Reißverschluss einnähen) - also ingesamt ca. 33 Stunden Arbeit für einen Polster - ist gar nicht so wenig!
Aber Schluss jetzt mit den Statistiken - hier sind meine zwei Pölster traut vereint (noch nicht am Sofa, sondern auf der Loggia - da war einfach das Licht besser): 
Und nachdem ich ja kaum jemals fotografieren kann, ohne dass sich eine unserer Katzen ins Bild drängt, war das auch diesmal nicht anders. Die zweite Seite der Pölster wird also von unserem Chili präsentiert:
Jeder Polster wurde aus je 120g Noro Kureyon Sock Yarn in Rot- bzw. Grün/Blau-Tönen gestrickt, mit Nadeln 3mm. Das Muster hab ich hier beschrieben - falls es jemanden interessiert!
Und damit hüpf ich rüber zum Creadienstag #73, wo es noch ganz viele kreative Ideen zu bewundern gibt!
LG,
Alice

Montag, 13. Mai 2013

Jetzt passt alles!

Ich möchte Euch ja nicht langweilen - deshalb ist das auch der letzte Post zu meiner neuen Tasche ;) Aber ich freu mich so, dass meine Tasche jetzt endlich bis zum letzten Detail perfekt ist! Gefehlt hat mir noch eine Verzierung für die Krempe:
Bestellt habe ich die Filzblüte bei hier bei Etsy, und sie ziert jetzt meine neue Tasche!
Hier noch ein Foto von der Blüte:
Jetzt ist mein Taschenprojekt also abgeschlossen, und ich kann mich neuen Herausforderungen stellen (z.B. einem neuen Outfit für die Hochzeit, zu der wir Ende Mai eingeladen sind)!
LG,

Alice

Donnerstag, 2. Mai 2013

RUMS #18

Heute hüpf ich mal mit was ganz Kleinem, Schlichtem rüber zum RUMS: einem Etui für meine Sonnenbrille:
aus einem Rest rotem, 3mm-starken Filz und etwas Klettband entstand ein einfaches, schnelles Etui, nur verziert mit einem Ornament von emblibrary, das ich schon für mein kleines Zubehör-Täschchen verwendet habe - diesmal aber in türkis/mint, und nicht in rot.
Jetzt habe ich schon fast alles an Accessoires für meine neue Tasche fertig - ich überlege noch, mir aus den Resten vom roten Leder ein Handytäschchen zu nähen - mal schauen, ob dafür noch genug übrig ist!
Hier gibts noch viel mehr geRUMSe zu entdecken, schaut mal vorbei, es lohnt sich!
LG,

Alice