Montag, 8. Juli 2013

Resteverwertung

In den letzten Wochen war ich mit einem Großprojekt beschäftigt - ich habe das für mich bislang größte Tuch gestrickt, und zwar einen Nuvem von Martina Behm.
Ich hatte mir extra Wolle dafür gekauft, aber als ich Utes tausendschönen Reste-Nuvem sah, war mir klar: so einen will ich auch stricken!
Also schnell alle verfügbaren Sockenwoll-Reste herausgekramt - bei mir ging es sich nicht aus, nur Tausendschöne Reste zu verwenden, es sind auch ein paar Socks that Rock dabei, ein paar Funnies von dibadu, ein Rest handgefaerbt.com, und ein Rest selbstgefärbter Wolle: 
Das waren die Knäuelchen, die ich mir ausgesucht hatte - nicht alle davon hab ich dann auch verstrickt, ein paar haben mir dann doch farblich nicht dazu gefallen.
Tja, und dann hab ich gestrickt, und gestrickt, und gestrickt ... Je größer das Tuch wurde, desto mehr Maschen waren auch auf den Nadeln, und bei der Rüsche waren es dann fast 2000 Maschen! Für die Rüsche allein hab ich dann auch drei Strick-Abende aufwenden müssen, aber nun ist das gute Stück endlich fertig, und es ist riesig geworden!
ca. 180 cm lang, ca. 80 cm breit, und 410 Gramm schwer!
Aber ich bin total verliebt! Man kann das Tuch der Länge nach zusammenlegen und wie einen Schal tragen:
oder sich in die ganze Breite des Tuchs kuscheln:
Zu stricken ist das Tuch ja sehr einfach - immer nur rechte Maschen in Runden. Die Rüsche hab ich etwas verändert und nicht glatt rechts gestrickt, sondern 1 Masche rechts/1 Masche links im Wechsel.
Und die Farben sind ja fast schon Rainbow-Style, oder liebe Anneliese?
Und damit verabschiede ich mich für eine Woche, es geht auf nach Italien, Sonne und Freizeit genießen!
Liebe Grüße,
Alice