Sonntag, 31. Mai 2015

Klatschmohn

Beim heutigen Spaziergang in Oberlaa entdeckt: ein riesiges Klatschmohnfeld!
Das Meer an roten Blüten sah wirklich fantastisch aus - mit dem blauen Himmel dazu eine traumhafte Kulisse!


Ich konnte mich auch kaum satt sehen, und habe einige Zeit mit fotografieren verbracht!
Ich hoffe, Ihr hattet auch einen so schönen Sonntag!
Alles Liebe,

Alice

Samstag, 30. Mai 2015

Patchwork - Stoffkartentausch Mai 2015

Zweiter Monat von Katherinas Stoffkartentausch, mit dem Thema "Patchwork"!
Auch diesmal habe ich wieder ganz wunderschöne Tauschkarten erhalten - und jede hat wieder einen etwas anderen Zugang zum Monatsthema gewählt.
Diese perfekte Patchwork-Karte kam von der lieben Katherina selbst:
Die kleinen Hexagone sind ja so entzückend, und ich mag diese Art sehr, wie sie in den Diagonalen festgesteppt sind!
Nochmal Hexagone kamen von Brigitte - gleiches Thema, aber doch andere Wirkung! Auf Jeans wirken bunte Farben immer besonders gut!
Und dann habe ich mich gefreut, zwei monochrome Karten zu bekommen: einmal in Grün, von Mareike, mit einem ganz entzückenden Stempel in der Mitte:
und eine von Susanne in einem wunderbaren blau-türkis Ton:
Ich danke allen meinen Tauschpartnerinnen ganz herzlich - meine Sammlung wundervoller Stoffkarten wächst und wächst!
Eine Tauschrunde gibt es noch - das Thema sind "Sommerstreifen".
Alles Liebe,
Alice

Mittwoch, 27. Mai 2015

Guggeren Mütze


Manche Strickmuster faszinieren mich gleich auf den ersten Blick - und auch wenn ich sie nicht sofort stricken kann, bleiben sie doch auf einer "will-ich-noch-machen"-Liste. Genau so ist es mir mit der Guggeren-Mütze von Ravelry ergangen: die Verzopfungen gefielen mir auf Anhieb, und vor Kurzem Längerem habe ich eine für meine Tausch- und Geschenkekiste gestrickt:
Als Wolle wählte ich einen wunderbar-weiche Merinowolle von Malabrigo. Das Muster ist wirklich toll - die Mütze sieht auch von innen genau so aus wie von außen, und die Verzopfungen sind sehr dekorativ. Mir gefällt sie - und anderen sichtlich auch, die Mütze ist schon weggetauscht, und irgendwann möchte ich noch mal so eine stricken, vielleicht in Kombination mit dem passenden Schal!
Alles Liebe,
Alice

Dienstag, 26. Mai 2015

Ogiku

Ogiku ist schon ein tolles Strickmuster! Eine Version in grau/rot hab ich ja schon für mich gestrickt, die nächste jetzt ist etwas bunter geraten:
Ich habe dafür Reste meines Sari verarbeitet  - die orange- und pinkfarbigen Töne:
Ich mag ja gerade die Form dieser Mütze ganz besonders gerne.
Und orange-pink passt sogar zu roten Haaren!
Leider trägt meine Tochter so etwas ja nicht - nur für die Fotos ;)
Daher wandert diese Mütze in meine Tausch- und Geschenkekiste - irgendwann wird sich dann schon die passende Trägerin dafür finden!
Zuvor wird die Mütze noch beim Creadienstag präsentiert!
Alles Liebe,

Alice

Mittwoch, 20. Mai 2015

Abacadabra Nr. 62

Ab und zu darf ich - zum Glück! - auch noch Kinderkleidung nähen. Zuletzt war es ein Geburtstagsgeschenk für eine junge Lady - 6 Jahre ist sie alt geworden. Für sie habe ich ein richtiges Prinzessinnen-Kleid genäht - mit drei Rocklagen, Rüschen am Oberteil, Maschen an der Seite, in Gr. 128:
Der Stoff dafür lagert schon sehr lange bei mir, und auch das Schnittmuster: Abacadabra Nr. 62. Und ich bin sehr froh, dass ich es jetzt endlich geschafft habe, Stoff und Schnittmuster zu einem fertigen Kleid zu verbinden ;).
Der Stoff ist zarter, bestickter Batist, kombiniert mit einem gewebten Karostoff. Anders als im Schnittmuster vorgesehen, habe ich allerdings das Oberteil komplett gedoppelt und verstürzt (was ich dabei nicht bedacht hatte, war, dass die Rüschen doch etwas auftragen und beim Wenden durch die schmale Schulternaht war es ein ziemliches Gezuppel und Gezerre - aber letztendlich hat es doch funktioniert, und ich bin froh, dass ich das Oberteil gefüttert habe).
Abacadabra-Schnittmuster zeichnen sich ja nicht gerade durch detaillierte Beschreibungen aus, und auch die Übersetzung ist grottenschlecht - und leider war speziell dieses Schnittmuster für meinen Geschmack extrem weit. Daher habe ich das Oberteil schon um jeweils 3 (!) cm vorne und hinten verschmälert, und musste dann trotzdem noch Bindebänder an den Seiten aufnähen (die sind im Original nicht vorgesehen), um die Weite noch mehr regulieren zu können.
Zum Glück hat das Kleid trotzdem ganz gut gepasst - es ist halt zum Mitwachsen ausgelegt und kann sicher noch länger getragen werden.
Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht, mal wieder so ein richtiges Mädchenkleid nähen zu können!
Alles Liebe,
Alice

Dienstag, 12. Mai 2015

Häkelpolster

Heute darf ich zum creadienstag etwas ganz Besonderes zeigen: eine Polsterhülle mit gehäkelten Quadraten, aber nicht von mir - den hat meine Tochter ganz alleine gemacht!
Die Idee dazu hab ich auf Ravelry entdeckt, und als meine Tochter das Häkelfieber packte, hat sie beschlossen, so eine Polsterhülle als Geschenk für ihre Oma zu machen. Also hat sie 25 Quadrate in unterschiedlichen Farben gehäkelt (bei uns so ca. 10x10cm), die Ecken dann zur Mitte eingeschlagen und alles mit einem Knopf auf der vorbereiteten Hülle festgenäht. Danach hat sie noch selbst die Hülle fertig genäht! Die Hülle passt dann für ein 40x40cm großes Kissen.
Wie Ihr Euch vorstellen könnt, war sie mega-stolz auf sich, und auch die Oma hat sich sehr gefreut. Danach war sie so motiviert, dass sie gleich die nächsten Quadrate, diesemal in blau/grün-Tönen begonnen hat - für die andere Oma!
Ich finde den Polster auch besonders gut gelungen, daher zeige ich sie noch bei der Häkelliebe und der Kissenschlacht!
Alles Liebe,
Alice

Donnerstag, 7. Mai 2015

Arya in Black & White

Arya von machwerk - das ist ein Taschenschnitt, den ich sehr gerne mag! Ich habe ja auch hier schon eine für mich gemacht, mit besonders süßen getupften Trägern, die sich dann allerdings als größte Schwachstelle der Tasche herausgestellt hatten: sie sind aus Kunstleder, und sind schon nach wenigen Wochen an den Stellen, wo sie beim Öffnen der Tasche immer umknicken, eingerissen, und wenige Wochen später dann ganz abgerissen. Ich habe mir dann trotzdem ein zweites Paar davon gekauft, weil sie mir einfach soo gut gefallen haben, und habe die kaputten Träger abgetrennt und die neuen, verstärkt mit einer Niete, wieder angenäht - aber für die Ewigkeit wird das wohl auch nicht halten.
Meine nächste Version sollte daher auf jeden Fall Echtleder-Henkel bekommen, und bei der Farbwahl war mir nach schwarz/weiß. Aus einem Patchworkpaket von Buttinette und schwarzem Paspelband ist dann meine neue Arya entstanden:
Wieder in der mittleren Größe - die kleine Größe ist einfach zu klein für mich, die mittlere Größe finde ich super, da hat alles (und noch mehr) Platz.
Da ich den Aufbau mit den Paspelstreifen nicht stören wollte, hat diese Arya keine Reißverschlusstasche außen - die geht mir aber auch nicht besonders ab, schließlich habe ich innen genug Taschen zum Verstauen eingeplant.
Beim Verschluß habe ich mich in einen Straß-Reißverschluss verliebt - aber ob ich mit dem so glücklich werde, weiß ich auch noch nicht: die Zähne der Reißverschlusses sind mit Straßsteinen besetzt, aber (dadurch?) ist er leider etwas schwergängig beim Schließen - aber er sieht hübsch aus:
Und die Henkel sind zwar aus Leder und scheinen robust zu sein - allerdings hat sich schon sehr bald das Innenleben der Henkel verflüchtigt - diese Plastikstangen sind immer mehr herausgerutscht - vermutlich, weil ich die Henkel nicht sehr knapp in der Nähe der Stangen eingenäht hatte. Nun ja - es geht ja auch ohne diese Plastikdinger, schön sind die Henkel ja trotzdem.
Alles in allem also noch immer nicht perfekt - aber ich mag sie, meine neue Tasche! Und ich habe schon eine weitere Version im Kopf - in rot, aus meinen Lieblingsstoffen von Kaffe Fassett - aber im Moment herrscht noch die Vernunft vor, dass ich nun wirklich keine dritte Arya brauche - oder doch?
Wie auch immer - meine schwarz/weiße Arya wandert zum heutigen RUMS!
Alles Liebe,
Alice

Mittwoch, 6. Mai 2015

Frühlingsboten - Stoffkartentausch April 2015

Und hier sind, wie versprochen, die Schätze, die ich beim Stoffkartentausch bekommen habe:
Da ist doch eine schöner als die andere, oder?
Mein Liebling ist die Jeanskarte - da finde ich den Kontrast zwischen der zarten Libelle und dem dreidimensionalen Schmetterling ganz besonders schön! Diese Karte ist von der lieben Petra.
Sehr entzückend ist auch der zweite Schmetterling in meiner Runde - macht sich gut auf dem zarten Grün, und das Webband setzt noch weitere Akzente. Diese Karte bekam ich von Betty.
Einen Farbflash bietet die schöne Blüte auf dem Lila-gelben Hintergrund - Frühling pur von der lieben Corinna.
Perfekt zum Frühlingsthema passt auch der hübsche Kirschblütenzweig mit den gehäkelten Kirschblüten von Andrea - fast kann man den Duft der zarten Blüten riechen!
Ich freue mich wirklich sehr - meine ersten 4 Stoffkarten! Ich bin jedenfalls total überrascht, wie unterschiedlich und doch immer stimmig verschiedene Näherinnen ein und dasselbe Thema interpretieren können - und das noch auf dem beschränkten Platz einer A6-Karte!
Und ich bekomme ja noch mehr Karten: das Thema für Mai lautet "Patchwork" - eh etwas, mit dem ich mich auch ein wenig beschäftige - aber so futziklein, dass es auf einer A6-Karte Platz hat? Da muss ich wohl noch ein bisschen grübeln - wird auf jeden Fall eine Herausforderung! Und ich bin schon gespannt, was den anderen Teilnehmerinnen dazu einfällt!
Alles Liebe,
Alice


Dienstag, 5. Mai 2015

Stoffkartentausch April 2015

Heuer mache ich erstmals bei einem ganz besonderen Event mit: bei Katherinas Stoffkartentausch! Katherina hat sich ein einmaliges System ausgedacht, mit dem alle 19 Teilnehmerinnen ihre Karten tauschen können. Getauscht werden 3 Monate lang jeweils 4 Karten, und das Nette daran ist, dass Katherina die Themen vorgegeben hat! Das fand ich besonders spannend, denn so wird man ermuntert, auch mal über den eigenen Tellerrand zu blicken.
Das Thema für April war "Frühlingsboten" - und für mich stand von Anfang an fest: das muss was mit Tulpen zu tun haben, das sind für mich die Frühlingsboten schlechthin. Ich habe viele Ideen dazu gewälzt, aber besonders gereizt hat mich schon von Beginn an, die Karte gänzlich zu filzen. Gefilzt habe ich schon lange nicht mehr, daher bin ich froh, dass meine Versuche doch ganz gut gelungen sind - nur die erste Blume ist mir zu groß geraten und ließ ich auch durch viel Walken nicht auf die erforderliche Größe schrumpfen.
Und hier sind sie - meine Frühlingsboten:
Die einzelnen Tulpen habe ich dann noch ein wenig bestickt, um Akzente zu setzen:
 
 
Die vier Karten sind zu Betty, Corinna, Andrea und Petra gewandert!
Diese Karten sind mein heutiger (später) Beitrag zum creadienstag - und auf Katherinas Linkliste seht ihr noch mehr schöne Stoffkarten!
Morgen zeige ich Euch dann, welche tollen Karten ich bekommen habe!
Alles Liebe,
Alice