Mittwoch, 20. April 2016

Black&White


Ein Paper-Piecing Motiv hatte ich bei Pinterest schon länger im Auge: ein Rosenmotiv, für das es eine gratis Vorlage gibt. Als erstes habe ich jedoch keine bunte Rose nach dieser Vorlage genäht, sondern ich habe einige meiner schwarz/weißen Stoffreste aufgebraucht.
Herausgekommen sind diese beiden Mug Rugs:
Die Mug Rugs sind ohne Binding, einfach mit dünnem Volumenvlies bebügelt und verstürzt, und dann alles zusammen mit einem Schlangenlinien-Muster gequiltet.


Also ein Mal eine schwarz/weiße Rose auf weißem Grund:

und ein Mal eine schwarz/weiße Rose auf schwarzem Grund:

Die Vorlage musste ich dafür etwas verkleinern, da die Mug Rugs nur ca. 13cm x 21cm groß sind - das war aber gar kein Problem, da man beim Paper Piecing auch mini-futzi-Teile sehr akkurat nähen kann.
Mir gefällt die Rose sehr, sehr gut - sie sieht einfach in jeder Kombination effektvoll aus!

Und um so einen Tassenteppich komplett zu machen, braucht es natürlich auch passende Häferl! Also habe ich die Häkelnadel geschwungen und für schichte, weiße Kaffeebecher zwei passende Umhüllungen gehäkelt, also ein Mal weiß mit schwarzer Blume, und ein Mal schwarz mit weißer Blume!
Alles keine Hexerei - ich habe einfach ein Rechteck gehäkelt, und dieses mit kleine Schlaufen und Knöpfen um die Henkel geschlossen, sodass nichts verrutscht.
Und ich muss sagen - so komplett als Set gefällt mir das sehr gut!
Das Set selbst ist in ein Tauschpaket gewandert, und die Fotos davon zeige ich heute bei Häkelliebe, create in Austria, p[:ins:]piriert und bei der Paper Piecing Linkparty!
Alles Liebe,
Alice

Donnerstag, 14. April 2016

Striped Esjan

Nach längerer Zeit habe ich mal wieder etwas für mich gestrickt - und zwar ein Tuch eines meiner Lieblings-Designer, Stephen West, mit dem Namen "Striped Esjan":
Das Tuch hat die Form eines Halbkreises, mit einem hübschen Streifenmuster an der Basis. Besonders angetan bin ich von der Rüschenkante - die ist wirklich sehr dekorativ:

Die Wolle dazu stammt aus einem Lieblingsshop - von dibadu, und besteht aus wunderschön abgestimmten Lila-Tönen. Verbraucht habe ich ca. 250 Gramm, das Tuch habe ich mit Nadeln Nr. 4 gestrickt.
Die Anleitung ist, wie immer von diesem Designer, sehr gut und detailliert beschrieben, und auch die Rüschen sind nicht schwierig zu stricken. Dieses Tuch ist die kleinere der beiden möglichen Varianten, da ich für die große Version nicht genügend Wolle hatte.
Meine Tochter hat sich als Model zur Verfügung gestellt, daher gibt es auch ein Trage-Foto:

Ich freue mich, damit mal wieder einen RUMS-Beitrag zu haben, und zeige das Tuch auch noch bei create in Austria!
Alles Liebe,
Alice

Dienstag, 12. April 2016

Tischsets

Heute zeige ich wieder etwas, das ich für meine Schwägerin gemacht habe, und zwar diese Tischsets:
Auf meiner Pinterest-Wunschliste steht schon seit längerem eine Patchwork-Technik, die ich faszinierend fand: quilt-as-you-go, und hier gibt es eine tolle Anleitung für eine Blüte, die fast ganz von selbst entsteht, eben während man Rechteck für Rechteck auf eine Unterlage quiltet.
Dabei kann man sich wunderbar mit Farben austoben, und was würde sich besser dafür eignen als die farbenfrohen Stoffe von Kaffe Fassett?
So sind 6 Tischsets entstanden - mit einer Blüte auf der einen Seite, und einer gepunkteten Sektion auf der anderen, die auch eine Bestecktasche enthält - so sind Gabel, Messer und Löffel gleich gut aufgehoben!

Neben der Version in gelb auch eine in Rot:

eine in Blau:

eine in Grün:

und zwei Versionen in Regenbogen-Bunt:


Die Rückseite ist aus dem gleichen Punkte-Stoff wie die Bestecktasche vorne, und nur die Vorderseite ist gequiltet - das entsteht ja gleich beim Nähen so, und damit die Rückseite auch schön anzusehen ist, habe ich sie mit dem Punkte-Stoff verstürzt. Die Sets sind ca. 30x40 cm groß.
Diese Sets sind mein heutiger Beitrag zum creadienstag, zu Create in Austria und zu p[:in:]spiriert.
Alles Liebe,
Alice

Mittwoch, 6. April 2016

Schräge Vögel

Meiner Schwägerin habe ich dieses Jahr zum Geburtstag zwei Polster geschenkt, und zwar mit diesen entzückenden schrägen Vögeln darauf:
Die Idee dazu stammt aus dem Buch "Farbenspiele" von Bernadette Mayr, und diese lustigen Gesellen haben es mir wirklich angetan: 


Frech posieren sie auf hohen Beinen, mit lustigen bunten Schwanzfedern:

Ganz besonders hübsch finde ich auch den Akzent mit dem schwarz/weiß-gestreiften Einsatz, der die Vögel von den bunten Seitenteilen, die ich aus Lieblingsstoffen von Kaffe Fassett genäht habe, schön abheben.
Das Vorderteil des Polsters ist mit Volumenvlies unterlegt, und die Seitenteile habe ich den Konturen der Blumen entsprechend gequiltet - das sieht man auf den Fotos leider so gar nicht.
Diese fröhlichen Kissen dürfen heute an der Kissenschlacht und bei Create in Austria teilnehmen!
Alles Liebe,

Alice

Montag, 4. April 2016

Aktion Leben

Bei der lieben Birgit bin ich vor Ostern auf eine ganz nette Aktion gestoßen: Taschentuch-Täschchen (kurz TaTüTas) nähen für einen guten Zweck, nämlich die Aktion Leben (ich habe mir von Birgit mal kurz das Bild zu dieser Aktion ausgeborgt):
Nun - Täschchen nähe ich immer wieder gerne, und für einen guten Zweck dann ganz besonders gerne - und TaTüTas hab ich schon lange nicht mehr gemacht. Daher war es keine Frage für mich, dass ich mich an dieser Aktion beteiligen werden. 
Und hier ist mein Ergebnis - 25 TaTüTas in allen möglichen Farben:
ergibt einen richtig schönen, bunten Reigen:
Als Pyramide sehen die Täschchen allerdings nicht so imposant aus - dafür sind 25 dann doch etwas wenig:
Diese Aktion hat sehr viel Spaß gemacht, seit heute morgen sind die Täschchen mit der Post unterwegs.
Hier findet Ihr einen ersten Zwischenbericht über die Spendenaktion, und weitere Hinweise, sowie eine Nähanleitung.
Meine TaTüTas habe ich etwas abgewandelt: erstens habe ich sie gedoppelt, d.h. zwei Stoffrechtecke links auf links verwendet - damit werden die Täschchen etwas stabiler, und sehen auch von innen schön aus (und verbrauchen außerdem mehr Stoff ;) - bei einer gut gefüllten Restekiste nicht ganz unwesentlich!). Und zweitens habe ich kurzerhand vier Ecken umgenäht, damit das Täschchen die Form einer kleinen Box bekommt (so wie auf dem Bild für die Aktion Leben oben zu sehen ist). Den Rand habe ich meist mit (gekauftem oder selbst gefertigtem) Schrägband eingefasst, oder mit Webbändern und Spitze verziert - damit wird der Rand etwas verstärkt.
Ich hätte ja gerne noch mehr davon genäht, das ist sich zeitlich aber nicht ausgegangen - aber 25 Stück sind besser als nichts!
Meine Täschchen zeige ich auf Birgits Linkparty zur Aktion - vielen lieben Dank dafür!
Jetzt drücke ich noch die Daumen, dass ganz, ganz viele TaTüTas für diesen guten Zweck zusammen kommen!
Alles Liebe,

Alice