Dienstag, 26. August 2014

Jupiter Hat

Ich habe eine neue Leidenschaft - Mützen stricken! Das sind kleine, feine Projekte, die in ein paar Abenden fertig gestrickt sind. Und man kann super Reste verwerten! Begonnen habe ich mit meinen Resten aus Noro-Wolle Silk Garden und Silk Garden light, und das Strickmuster, das schon lange auf meiner Wunschliste steht, ist Jupiter hat von Ravelry.
Die erste Version in grün/braun/rosa - und vielen Bildern ;)



Ich finde das Strickmuster ganz besonders entzückend - mit den Noppen und den lustigen Zipfeln oben auf, für die ich I-cords mit einem kleinen Knoten am Ende gestrickt habe.Mit N 4.5mm sind sie auch ziemlich schnell fertig:
Und da noch immer Reste übrig waren, hab ich noch eine Version in pink/orange gemacht:

Besonders nett finde ich auch das Bündchen, das der Länge nach gestrickt wird und somit super an die Kopfweite angepasst werden kann, und schön elastisch ist. Kleine Knötchen am Rand sorgen dafür, dass nicht alles so "glatt" aussieht.

Damit konnte ich meine Noro-Reste noch sinnvoll verwenden - und durch den Seiden-Anteil in der Wolle tragen sich die Mützen auch sehr angenehm.
Diese Version bleibt bei mir, die grüne wandert in meine Tausch- und Geschenkekiste! Beide dürfen zuvor aber noch zum heutigen Creadienstag!
Alles Liebe,
Alice

Kommentare:

  1. Die Mützen sind ja witzig, hast du toll gemacht! :)

    Glg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Zwei supertolle Mützen hast du da gestrickt!!!
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  3. Toll! Ich liebe es Mützen zu stricken...die Anleitung werde ich mir gleich mal sichern!

    AntwortenLöschen
  4. die sehen ja klasse aus. vielen dank für den hinweis zum strickmuster, habe ich mir gleich mal gespeichert

    AntwortenLöschen
  5. Wow...die Mützen sind wirklich super schön.
    ♥-liche Grüße von Dagmar

    AntwortenLöschen