Dienstag, 17. März 2015

Grete

Oh ja, ich nähe auch noch - manchmal ;)
Und mit diesem Werk habe ich mich auch erstmals an eine Geldbörse gewagt - an so etwas habe ich mich ja lange nicht herangetraut. Als Schnitt gefiel mir Grete von machwerk besonders gut, und da es ein Geschenk für meine Schwägerin werden sollte, habe ich das gleiche Eulen-Wachstuch wie für ihre Kamera-Ausrüstung verwendet:
Die Innenausstattung ist mir ganz gut gelungen, finde ich - mit dem Reißverschluss rundherum stehe ich allerdings noch etwas auf Kriegsfuss, das könnte viel schöner  und gleichmäßiger sein, und leider musste ich auch zwei Mal wieder auftrennen, weil ich Teile nicht mit gefasst hatte, und dadurch hat das Wachstuch beim oftmaligen Wenden etwas gelitten.
Also Geldbörsen und ich - das wird keine anhaltende Freundschaft, obwohl mir der Schnitt sehr, sehr gut gefällt, und die Geldbörse gerade die richtige Größe für mich hätte. Dennoch habe ich schon eine zweite zugeschnitten - schließlich musss ich das Reißverschluss-Einnähen üben, und ich hoffe, die zweite Geldbörse gelingt dann etwas besser.
Als kleine Draufgabe habe ich dann noch eine Oile vom kleinen Himmel gestickt - als Taschenbaumler für die Kamera-Tasche:
Mit beiden Teilen wandere ich zum heutigen creadienstag!
Alles Liebe,
Alice

Kommentare:

  1. Sehr hübsch geworden!!! Und mit Reißverschlüssen stehe ich auch auf Kriegsfuß :D besonders bei diesen kleinen, fummeligen
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Den Geldbeutel finde ich total toll, den Schnitt habe ich auch hier und sollte ihn endlich mal vernähen.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. was für ein schönes Geldbeutelinnenleben! und die Akrobateneulen!
    herzliche Grüße und einen schönen Abnd.!

    AntwortenLöschen