Freitag, 17. Februar 2017

Nachtrag: Vorsorgen für den Winter

Jetzt muss ich schnell noch etwas nachtragen - bevor uns tatsächlich vielleicht schon die ersten Frühlings-Vorboten erreichen!
Diese Mütze habe ich für mich gestrickt - aus einer butterweichen Merinowolle, mit einem ganz interessanten Muster - Konglelua, ein Kaufmuster von Ravelry:
 
Ein wenig habe ich das Muster abgewandelt, nach einer Idee einer anderen Strickerin auf Ravelry - nämlich mit zwei Zipfeln mit Quasten dran:

Die Mütze trägt sich super, ist total weich und wurde diesen Winter schon oft gebraucht (im Moment leider auch noch)!
Alles Liebe,
Alice

Kommentare:

  1. herrlich, sieht klasse aus! Noch kann man sie ja tragen :-)
    Wäre es etwas kälter, wären wir jetzt wieder zugeschneit, seit gestern regnet es ganz ordentlich... Egal, bei welchem Wetter - schönes Wochenende wünsch ich

    AntwortenLöschen
  2. Ist die genial!!!
    Abgewandelt ist gut... Das Origial ist ebenso beeindruckend. Toll dass du das so gut ubertragen kannst.Dein untere Rand ist ja auch total speziell. Hat der Anschlag eien Namen? Find ich den wo?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank!
      Den Anschlag mag ich gerne so, weil er doppelt gelegt ist und damit recht formstabil und auch warm. Weiß nicht, ob der einen extra Namen hat - aber hier bei der Guggeren-Mütze: http://www.ravelry.com/patterns/library/guggeren-mutze
      ist er beschrieben - man kann ihn mit kleinen Mäusezähnchen am Rand stricken oder einfach nur mit einer Reihe linker Maschen.
      LG,
      Alice

      Löschen
  3. Eine sehr lustige Mütze und das Muster ist toll! Dass es eine weiche Wolle ist, sieht man, finde ich sofort am ersten Bild.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen