Dienstag, 26. Januar 2016

Harry Potter Quilt

Für meine Tochter habe ich zu Weihnachten einen Quilt gemacht. Und zwar nicht irgendeinen, sondern einen ganz besonderen: einen Harry Potter Quilt. Sie ist immer noch ein riesiger Harry Potter Fan - Bücher und Filme werden immer wieder hervorgeholt, gerade eben sind die englischen Versionen sehr beliebt - und ich wollte sie damit überraschen.
Die Idee dazu stammt von pinterest, wo es auch Links zu gratis Paper-Piecing Quiltmustern für Harry Potter Fans gibt. Die Motive, die ich verwendet habe, stammen von hier und hier. Hier ist die Technik des Paper Piecings ganz gut beschrieben. Bei pinterest gibt es auch einen ganzen Haufen fertiger Harry Potter Quilts zu bewundern, diesen hier finde ich zum Beispiel fantastisch!
Mein Quilt ist da viel simpler: er besteht aus 7 Reihen - für jeden Harry Potter Band eine. Und in jeder Reihe sind 4 Quiltblöcke mit wichtigen Personen/Tieren, Gegenständen oder Orten aus dem jeweiligen Band. Die wichtigsten Dinge sind jedenfalls dabei: der Hogwarts-Express, der sprechende Hut, Dementor und Patronus, das dunkle Mal und Azkaban, der Zeitwandler und das goldene Ei, Hedwig, Dobby und der Elderstab. Ich hätte ja noch viel mehr tolle Motive gefunden (z.B. die Mandragora finde ich super süß!), aber leider hatten nicht mehr Motive Platz auf dem Quilt.
Und leider war der fertige Quilt nur schwer zu fotografieren, er ist mit 1,5 x 2m doch recht groß geworden!
Die Hintergrundfarbe ist Fuchsia, passend zum Zimmer meiner Tochter, die Rückseite ein kuschliger Wellness-Flausch mit rosa und grauen Herzen. Weiter gefüttert habe ich den Quilt nicht, da er als Kuscheldecke verwendet werden wird.
Mit der Paper Piecing Technik kann man jedes Motiv im Quiltblock ganz exakt nähen. Hier zeige ich Euch eine kleine Auswahl der Motive, die ich mir ausgesucht habe:
Diese Decke war auf jeden Fall das aufwändigste Nährojekt, das ich jemals verwirklicht habe: je nach Komplexität des Motivs, habe ich für einen Block zwischen 1,5 und 2,5 Stunden gebraucht. Dann noch die einzelnen Blöcke zuschneiden, und da sie dann noch nicht groß genug waren, mit einem fuchsia-farbigen Patchworkstoff umranden, und schließlich dann mit den unifarbigen Streifen zusammennähen. Das Binding hat dann auch noch mal ein bisschen Zeit verschlungen - also insgesamt habe ich ca. 70 Stunden daran gearbeitet!
Den Quilt zeige ich beim heutigen creadienstag, bei Create in Austria und bei p[:in:]spiriert
Alles Liebe,
Alice

Montag, 25. Januar 2016

Kosmetiktäschchen

Kosmetiktäschchen nähe und verschenke ich immer wieder gerne. Ein ganz altes Lieblings-Schnittmuster dafür ist Wischi-Waschi von Farbenmix. Zu Weihnachten habe ich mal eine Version in Schwarz/Weiß genäht - außen aus Wachstuch, innen aus einem abwischbaren, regenjacken-ähnlichen Stoff, verziert nur mit einem schmalen Samtband, da das Muster schon wirkungsvoll genug ist:
Ein weiteres Lieblingsmuster ist das Zackentäschchen von Machwerk - das sieht einfach immer gut aus, und auch wenn die Zacken sehr bügel-intensiv sind, ist das Ergebnis die Mühe jedenfalls wert. 
Verwendet habe ich für die Täschchen diesmal Stoffe meines Lieblingsdesigners Kaffe Fassett, in allen möglichen Schattierungen von Rot, orange und pink:
Jedes Täschchen hat noch eine kleine Häkelblume als Verzierung bekommen:
Zusammen mit dem grün/türkisen Zackentäschchen, das schon länger fertig ist, und gefüllt mit Seife und Badebomben habe ich alle Täschchen an liebe Freundinnen verschenkt.
Jetzt muss ich doch glatt noch ein Zackentäschchen nähen, damit ich wieder eines auf Vorrat habe ;)
Alles Liebe,
Alice

Sonntag, 24. Januar 2016

Zurück aus der Versenkung!


Jetzt habe ich ja schon ziemlich lange nichts mehr von mir hören lassen! Dass es hier so ruhig war, hatte allerdings nichts damit zu tun, dass ich nichts genäht oder gestrickt hätte - ganz im Gegenteil, da war ich recht fleißig, und somit hat mir schlicht und einfach die Zeit zum Bloggen gefehlt.
Aber jetzt geht es wieder weiter im Neuen Jahr!
Anfangen möchte ich aber ganz gemütlich - mit ein paar Fotos unserer Katzen - die habe ich schon sehr lange nicht mehr hier gezeigt! 
Nachdem ja unser Main Coon Kater gesundheitlich immer wieder ziemliche Probleme hat, bin ich sehr froh, dass es jetzt schon längere Zeit ruhig war, und es unseren zwei Rackern ziemlich gut geht.
Hier ist ein seltenes Foto, das sie beide friedlich in ziemlicher Nähe zueinander zeigt - das ist nämlich sehr selten, dass sie sich bei so geringer Distanz nicht gleich in die Haare geraten:
Der Tigerkater, Twix, 2 Jahre alt, ist ein rechter Wirbelwind, und nur wenn er schläft ist er so friedlich wie auf diesem Foto:
Sonst ist er extrem aktiv und unternehmungslustig, und lässt auch allerhand mit sich anstellen - worüber sich meine Tochter sehr freut:

Chester hingegen gehört mit seinen 6 Jahren schon zur eher ruhigeren Fraktion - und während Twix zum Beispiel zu Weihnachten mitten am Christbaum gesessen ist, hat sich Chester lieber in eine Geschenkschachtel gequetscht und dort ein Schläfchen gehalten:
Überhaupt finde ich es faszinierend, wie klein sich ein 9kg-Kater machen kann:
Das war mein Beitrag zum heutigen Sonntag - nächste Woche melde ich mich dann mit Fotos von Gestricktem und Genähtem!
Alles Liebe,
Alice