Dienstag, 25. August 2015

Stoffabbau für einen guten Zweck

Jedes Jahr überlege ich mir ein Projekt - und zwar nicht nur ein kreatives, sondern auch ein karitatives. Heuer beim Aufräumen meiner Nähecke sind mir wieder mal die vielen, vielen Jersey-Reste ins Auge gesprungen, die zum Teil schon ganz lange in Kisten vor sich hinschlummern, und da war mein diesjähriges Projekt geboren: ich möchte das Notwendige und Angenehme mit dem Nützlichen verbinden. Das Notwendige - der Stoffabbau (schließlich kann man die vielen schönen Stoffreste nicht ewig aufheben) und das Angenehme - nämlich das Nähen von Kinderkleidung, das mir ja nach wie vor total viel Spaß macht, sollen sich zu meinem karitativem Projekt verbinden: ich möchte so viel Kinderkleidung wie mir möglich ist aus meinen Stoffresten nähen, und diese dann verschenken - z.B. an ein Flüchtlingsheim oder ein Mutter-Kind-Heim, jedenfalls soll es dort ankommen, wo Kinder die Kleidung gut gebrauchen können.
Meinen Urlaub habe ich daher zum Teil schon dazu genützt, und heute zeige ich Euch einige erste Babysachen, die schon fertig geworden sind.
Eine zweiteilige Eulen-Kombi, Gr. 62, genäht nach Ottobre 5/2006, bestehend aus Shirt und Hose - das Shirt ziert eine der Eulen vom Hosenstoff als Negativ-Applikation:


Ein dreiteiliges Babyset, Gr. 56, ebenso nach Ottobre 5/2006, bestehend aus Shirt, Hose und Wickeljäckchen - das Shirt hat angedeutete doppellagige Ärmel und eine kleine Tasche am Vorderteil:




Ein Dinoshirt, Gr. 56, Ottobre 5/2006 - ganz schlicht, aber der Stoff wirkt eh schon von allein:
Ein Mädchen-Set, Gr. 62/68, bestehend aus Shirt (Ottobre 5/2006) und der Tunika aus der Farbenmix Zwergenverpackung - beides verziert mit Buttons aus der Asian-Stickreihe von Smila:


Ich habe auch schon ein paar Shirts für größere Kinder fertig, die zeige ich Euch dann demnächst!
Ich werde hier im Blog eine Liste mit den Sachen erstellen, die schon fertig sind - dann hab ich auch gleich den Überblick, welche Größen ich noch nähen sollte!
Hier ist der erste Teil dieser Liste:
Gr. 56:
  • Dinoshirt
  • 3-teilige Kombi Autos
Gr. 62:
  • 2-teilige Kombi Shirt + Eulenhose
  • 2-teilige Kombi Shirt + Tunika
Es hat wirklich unglaublich viel Spaß gemacht, wieder mal Kinderkleidung zu nähen - dazu komme ich mittlerweile ja leider nur mehr sehr selten. Und es war sehr schön zu sehen, was aus den Stoffresten, von denen ich ja bei jedem noch weiß, was ursprünglich aus diesem Stoff entstanden ist, noch Schönes werden kann!
Die Stoffreste werden mir jedenfalls nicht so bald ausgehen, und die Ideen dazu auch nicht - nur mit der Verarbeitung wird es jetzt, wo mein Urlaub schon wieder vorbei ist, nicht mehr so flott weitergehen, aber einige Shirts habe ich mir schon fest vorgenommen, und die werde ich dann auch nach und nach nähen!
Mit den Babysachen wandere ich zum heutigen creadienstag!
Alles Liebe - Fortsetzung folgt!
Alice

Dienstag, 18. August 2015

Shetland Ruffles Paradiso

Wenn wir auf Urlaub fahren, kommt meine Nähmaschine ja nicht mit - deshalb habe ich meistens Wolle und Stricknadeln dabei, und widme mich gerne auch größeren Projekten, da ich dann ja viel Zeit zum Stricken habe.
Heuer habe ich ein ganz besonders schönes Strickmuster mitgenommen - Shetland Ruffles von Kieran Foley, und eine ganze Menge Sockenwoll-Reste.
Herausgekommen ist ein Schal so bunt wie ein Paradiesvogel:
Ich habe versucht, die Reihenfolge der Reste so zu wählen, dass die Übergänge möglichst gut harmonieren. 
12 verschiedene Reste habe ich verarbeitet, der Schal ist 250 Gramm schwer und ca. 47x180 cm groß.
Gestrickt mit Nadeln 3.5 mm, ist das Muster wunderbar zart:

und durch die vielen verschiedenen Farben wirkt der Schal jedes Mal anders:
Auf diesen Fotos kann man das Muster besonders gut sehen - es war interessant, wie sich die handgefärbte Wolle bei diesem Muster entwickelte - manche haben Streifen gebildet

andere eher Pools von Farbe:
Das Muster ist wirklich wunderschön, und wird sicher wieder mal angestrickt!
Der Schal ist mein heutiger Beitrag zum creadienstag!
Alles Liebe,
Alice

Montag, 17. August 2015

Noch mehr Kissenhüllen ...

Diese Kissenhüllen sind schon seit längerer Zeit fast fertig - jetzt habe ich ein Tauschpaket zum Anlass genommen, sie endgültig fertig zu stellen: zwei Kissenhüllen in Chenille-Technik - das war etwas, was ich schon ganz lange mal ausprobieren wollte.
Dazu habe ich vier Stofflagen übereinander gelegt - die unterste Lage mit der rechten Seite nach oben, die wird dann am Schluss durchschimmern:
und schräge Linien eingezeichnet:
Diese habe ich dann abgesteppt:
Die Stoffe werden dann durch alle Lagen - bis auf die unterste! - in der Mitte zwischen den Linien durchgeschnitten:

Hier sind schon sämtliche Zwischenräume aufgeschnitten:
Ich habe dann noch jede Kante mit kleinen Schnitten eingeschnitten. Das fertige Teil wird dann gewaschen und soll idealerweise im Trockner getrocknet werden. Ich habe leider keinen Trockner, daher ist das Ergebnis nicht ganz so schön flauschig:
Der Effekt ist wirklich einzigartig, und gefällt mir sehr gut! Außerdem kann man mit dieser Technik ganz leicht viele Stoffreste aufbrauchen ;)
Alles Liebe,
Alice




Donnerstag, 13. August 2015

Blumenkissen

Mit einer neuen Polsterhülle melde ich mich zurück aus dem Urlaub! Entstanden ist sie ja schon vor meinem Urlaub, zum Bloggen bin ich aber vor dem Urlaub nicht mehr.
Von einer lieben Bekannten bekam ich schon vor längerer Zeit ein großes Stück Rosa Wildseide geschenkt, mit dem ich bis jetzt allerdings nicht viel anzufangen wusste. Als ich dann Lust hatte, wieder mal eine Polsterhülle zu nähen, und ich über die süße Blumenvorlage in dem Buch "Farbenspiele" von Bernadette Mayr stolperte, fand zumindest ein kleiner Teil der Wildseide seine Bestimmung:
Die Blumendetails und die Bienen sind mit der Nähmaschine "gemalt" - mein erster Versuch, und es hat ganz gut geklappt:
Die Polsterhülle ist 50x50 cm groß und wird hinten mit bunten Kam Snaps geschlossen. 
Das Buch enthält noch andere tolle Ideen für Polsterhüllen - diese hier wird also in nächster Zeit nicht die Letzte gewesen sein!
Alles Liebe,
Alice